normale Schriftgrere Schriftkleinere Schrift
Gemeinde Hildrizhausen
Asiatischer Laubholybockkaefer

 ALB Informationen

Ortsplan

Ortsplan

Liste anzeigen:

Aktuelle Meldung

Neue Meldung
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen?

Öffnungszeiten

Montag-Freitag:
09.00 Uhr - 12.00 Uhr
Donnerstag:
16.30 Uhr - 18.30 Uhr
und nach telefonischer
Vereinbarung

Kontakt

Rathaus Hildrizhausen
Herrenberger Straße 13
71157 Hildrizhausen
Fon: 07034 / 9387-0
Fax: 07034 / 9387-40
Aktuelles aus Hildrizhausen | Jugendreferat

Aktuelles aus Hildrizhausen - Jugendreferat

Jugendschutz aktuell - eine Informationsreihe der Waldhaus-Stadt-/Gemeindejugendreferate


Unser Thema heute:
„Glücksspiel und Sportwetten“

Spielen gehört zu unserem Alltag und ist auch ein wichtiger Faktor für unsere Entwicklung. Glücksspiele, wie Sportwetten, Poker oder Spielautomaten unterscheiden sich von anderen Spielen erheblich: Sie erfordern in der Regel einen finanziellen Einsatz, um teilzunehmen. Dabei hängt das Ergebnis des Spiels vom Zufall ab. Das Reizvolle an Glücksspielen ist ihre euphorisierende Wirkung. Spieler erleben oft ein „Wechselbad der Gefühle“. Der Geldeinsatz erzeugt ein Nervenkitzel, bei dem Hoffnung auf den Gewinn bzw. Angst vor dem Verlust erlebt werden kann. Dieser Nervenkitzel wird unabhängig vom Spielergebnis als positiver Effekt wahrgenommen.

Zur Veranstaltung eines Glücksspiels ist eine behördliche Erlaubnis notwendig. Sowohl die Veranstaltung eines Glücksspiels, als auch die Teilnahme an diesem ist nach §284 Strafgesetzbuchs strafbar. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind alle Glücksspiele verboten. Auch mit einer Erlaubnis der Eltern dürfen Minderjährige weder an Lotterien, Pokerspielen oder an Sportwetten teilnehmen.

Trotz dieses Verbotes nehmen Jugendliche an Glücksspielen teil. Die wachsende Anzahl an Spielautomaten in der Gastronomie und Angeboten im Internet und auf dem Smartphone ermöglicht es Jugendlichen dabei einfacher an Glücksspielen teilzunehmen.

Sportwetten werden von Jugendlichen oft nicht als Glücksspiel wahrgenommen. Tatsächlich hängt die Gewinnchance bei Sportwetten in hohem Maße, aber nicht vollkommen vom Zufall ab. Auch Wissen und Erfahrungen können die Gewinnchancen beeinflussen. Dieser Faktor wird von vielen Spielern jedoch häufig  überschätzt, was Sportwetten zu einem Glücksspiel mit einem erhöhtem Gefährdungspotenzial macht.

Die Gefahr für Kinder und Jugendliche liegt bei Glücksspielen, abgesehen vom Verlust des Einsatzes, in einer möglichen Suchtentwicklung. Suchtverhalten liegt dann vor, wenn durch das Spielen z.B. Alltagsproblemen ausgewichen wird. Dabei werden zwanghaft Spielmöglichkeiten gesucht, in denen der Spieler übermäßig hohe Erwartungen aufbaut. Der Übergang von einem unproblematischen Spielverhalten zur Spielsucht ist dabei fließend.

Tipps für Eltern

Interessieren Sie sich für das, was Ihr Kind in seiner Freizeit macht, in dem Sie beispielsweise nachfragen, was es gerade auf dem Handy spielt. Eine „Flucht“ in Glücksspiele ist häufig eine Abkehr von anderen Problemen, daher ist es wichtig zu wissen, was Ihr Kind beschäftigt. Wenn Sie ein problematisches Verhalten im Bezug auf Glücksspiele oder Spiele allgemein wahrnehmen, suchen sie den Dialog mit ihren Kindern. Reden sie offen über ihre Ansichten und Mei­nungen und lassen sie auch ihre Kinder offen reden. Auch wenn sie sie „nur vor Schaden bewahren“ möchten, bringen strikte Verbote nichts. Die meisten Jugendlichen reagierend darauf mit Trotz und Wut. Informieren Sie sich bei Beratungsstellen und holen sie sich gegebenenfalls von dort auch professionelle Hilfe. Oftmals hilft es, schon im Vorfeld offen mit den eigenen Kindern über das Thema zu reden und sich gemeinsam zu informieren.

Quellen und weitere Infos:
www.SPIELEN-MIT-VERANTWORTUNG.de
www.automatisch-verloren.de
 
Wichtige Adressen:
www.eva-stuttgart.de

Beratung zu Glücksspielsucht in Stuttgart: 0711/20 54-3 45

jugendschutz aktuell ist eine gemeinsame Informationsreihe der Waldhaus-Jugendreferate der Schönbuchgemeinden. Für Anregungen und Themenvorschläge wenden Sie sich bitte an das Jugendreferat in Ihrer Gemeinde.

Verfasser: Gemeinde Hildrizhausen, 19.11.2015



Alle Angaben sind "ohne Gewähr" - für die Richtigkeit ist der Verfasser verantwortlich.