normale Schriftgrere Schriftkleinere Schrift
Gemeinde Hildrizhausen
Asiatischer Laubholybockkaefer

 ALB Informationen

Ortsplan

Ortsplan

Liste anzeigen:

Aktuelle Meldung

Neue Meldung
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen?

Öffnungszeiten

Montag-Freitag:
09.00 Uhr - 12.00 Uhr
Donnerstag:
16.30 Uhr - 18.30 Uhr
und nach telefonischer
Vereinbarung

Kontakt

Rathaus Hildrizhausen
Herrenberger Straße 13
71157 Hildrizhausen
Fon: 07034 / 9387-0
Fax: 07034 / 9387-40
Aktuelles aus Hildrizhausen | Jugendreferat

Aktuelles aus Hildrizhausen - Jugendreferat

Jugendschutz aktuell - Energy Drinks


Sie sollen beim Wachbleiben helfen, schmecken lecker und scheinen beflügeln zu können. Energy Drinks enthalten - ob vom Discounter oder das Markenprodukt – zumeist Wasser, Zucker, Kohlensäure – und die entscheidenden, anregenden Inhaltsstoffe  Koffein und Taurin. Die Substanz, die "Flügel verleihen" soll, ist das Koffein. Der Koffeingehalt ist fast 3-mal höher als der von einer Cola. Außerdem enthält eine Dose des Getränks 27 Gramm Zucker – das entspricht etwa neun Stück Würfelzucker.

Wirkungsweise und Gefahren

Rund zehn Minuten nach dem Konsum von einem Energy-Drink gelangt das Koffein in den Blutkreislauf. Die Folge ist eine erhöhte Herzfrequenz und Blutdruck. Nach 15 bis 45 Minuten erreicht die Koffeinwirkung ihren Höhepunkt. Man fühlt sich wach und kon-zentriert. Auch der Blutzuckerspiegel ist nach 20 Minuten auf dem höchsten Level, der Zucker stimuliert das Belohnungssystem des Gehirns und setzt das Glückshormon Dopamin frei. Eine Stunde nach dem Trinken ist der Zucker verarbeitet und die Wirkung des Koffeins lässt wieder nach. Man beginnt, sich wieder müder und energieloser zu fühlen. Manch einer wird dadurch leichter reizbar oder nervös. Nach fünf bis sechs Stunden ist die Hälfte des Koffeins wieder abgebaut, nach zwölf Stunden – je nach Körper – komplett.

Eine zu große Menge Koffein erhöhen den Blutdruck und Puls und kann zu Herzrhythmusstörungen führen.  Forscher, die die Wirkung auf den Körper untersuchten, halten mehr als zwei Dosen pro Tag problematisch. Gerade für jüngere Menschen sind große Mengen an Koffein schlechter zu verkraften. Und für Kinder mit ihrem geringeren Körpergewicht ohnehin. Ein Übermaß an Koffein kann Nebenwirkungen wie Unruhe, Nervosität, Übelkeit, Schlaflosigkeit und Herzrasen auslösen. Eine kurzfristige Überdosis kann zu Übelkeit, Erbrechen und Krämpfen führen – und im schlimmsten Fall den Tod bedeuten.

Auch als Disco- bzw. Clubgetränk sind Energy-Drinks unter Jugendlichen angesagt wie nie. Viele mischen die Getränke mit hochprozentigem Alkohol. Jedoch zeigen sie gerade in Verbindung mit Alkohol ein erhöhtes gesundheitliches Risiko. Enthemmtheit durch den Alkohol, gepaart mit Wachheit und Energie sind die Symptome bei Kombination. Viele Konsumenten können den Grad ihrer Benommenheit durch den Alkohol nicht mehr einschätzen und trinken weiter.

Tipps für Eltern

Beobachten Sie das Konsumverhalten Ihres Kindes und sprechen Sie darüber, nur so ist eine Aufklärung über Gefahren bei übermäßigem Konsum möglich. Zeigen Sie Ihrem Kind mögliche gesundheitliche Risiken auf. Verbieten Sie die Energy-Getränke möglichst nicht, da dies häufig zum gegenteiligen Verhalten des Kindes führt. Erklären Sie Ihrem Kind, warum Sie nicht wollen, dass es zu viele Energy-Drinks konsumiert. Falls Sie weitere Fragen haben oder mehr Infos benötigen, können Sie unter unten stehender Nummer die Familienberatung und das Suchtzentrum in Böblingen kontaktieren.

Wichtige Adressen:

Familienberatung und Suchtzentrum Böblingen, Tel.07031/2165-14

jugendschutz aktuell ist eine gemeinsame Informationsreihe der Waldhaus-Jugendreferate der Schönbuchgemeinden. Für Anregungen und Themenvorschläge wenden Sie sich bitte an das Jugendreferat in Ihrer Gemeinde.

Jugendschutz aktuell

Verfasser: Gemeinde Hildrizhausen, 18.12.2015



Alle Angaben sind "ohne Gewähr" - für die Richtigkeit ist der Verfasser verantwortlich.