normale Schriftgrere Schriftkleinere Schrift
Gemeinde Hildrizhausen
Asiatischer Laubholybockkaefer

 ALB Informationen

Bundestagswahl 2017

Wahlschein
Bundestagswahl 2017  width=online beantragen

Ortsplan

Ortsplan

Liste anzeigen:

Aktuelle Meldung

Neue Meldung
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen?

Öffnungszeiten

Montag-Freitag:
09.00 Uhr - 12.00 Uhr
Donnerstag:
16.30 Uhr - 18.30 Uhr
und nach telefonischer
Vereinbarung

Kontakt

Rathaus Hildrizhausen
Herrenberger Straße 13
71157 Hildrizhausen
Fon: 07034 / 9387-0
Fax: 07034 / 9387-40
Aktuelles aus Hildrizhausen | Jugendreferat

Aktuelles aus Hildrizhausen - Jugendreferat

Gewaltprävention an der Schönbuchschule am Freitag, den 18. November 2016


Am Freitagmorgen konnten die Schülerinnen der 4a und 4b gemeinsam die eigenen Eltern im Schönbuchsaal begrüßen.

Das seit 2011 bewähre Gewaltpräventionsprojekt F.ü.R. (Freunde üben Rücksicht) wird nämlich von Eltern der Grundschule gemeinsam mit unserem Jugendreferenten Harry Sommer durchgeführt.
An zwei Vormittagen erfahren die Kinder alles über Gewaltformen: Was mache ich mit meinen eigenen Aggressionen? Welche Lösungen gibt es für mich und in Gruppen, wenn Gewalt auftaucht bzw. vermieden werden soll?
Das Projekt beinhaltet unter anderem viele Rollenspiele, bei denen die Kinder eigene Lösungsansätze präsentieren. Wichtig ist es dabei, die Kids „mit ins Boot“ zu holen, d.h. es gibt keine  „übergestülpten“ Vorträge und  bloße Informationen, sondern die Kinder können sich mit den verschiedenen Themen im Zusammenhang mit Gewalt auseinander setzen, eigene Erfahrungen austauschen und ein Teil der Lösungsansätze werden.

Bild 1

Bild 2

Was aus meiner Sicht besonders wertvoll erscheint für die Nachhaltigkeit des Projekts:
Es gibt nicht nur eine  „Gewaltampelkarte“ und jedes Kind darf sein Bild mit seinen positiven Eigenschaften im Klassenzimmer aufhängen, sondern die Kinder erarbeiten auch einen gemeinsamen Vertrag als „Verhaltenskodex“ in und außerhalb des Klassenzimmers.
Die Kinder bestimmen also einen Teil ihrer Umgangsformen selbst. Zudem erlernen die Kids die verschiedenen Lösungsansätze mit bekannten Gesichtern (Eltern und Jugendreferenten) in einem harmonischen Miteinander.
Nächstes Frühjahr beginnt das Projekt wieder in den dritten Klassen.


In eigener Sache: Eltern für die Fortführung von F.ü.R. gesucht!

Wir suchen immer wieder Eltern, die Lust haben, etwas Gutes für die Gemeinschaft und ein gutes Miteinander in der Grundschule zu tun. Und das bei eher geringem Aufwand …
Außerdem werden alle „aktuellen und ehemaligen“ Eltern bestätigen, dass neben den positiven Effekten für die Klassen auch der Spaß für die Eltern nicht zu kurz kommt …

Lust bekommen?
Dann meldet Euch einfach in der Schule, bei Ute Neteler oder bei mir im Jugendreferat und schaut einfach mal unverbindlich bei einem der nächsten Projekte vorbei!

Euer Jugendreferent
Harry Sommer

Verfasser: Gemeinde Hildrizhausen, 29.11.2016



Alle Angaben sind "ohne Gewähr" - für die Richtigkeit ist der Verfasser verantwortlich.