normale Schriftgrere Schriftkleinere Schrift
Gemeinde Hildrizhausen
Asiatischer Laubholybockkaefer

 ALB Informationen

Bundestagswahl 2017

Wahlergebnis
Bundestagswahl 2017  width=aus Hildrizhausen anzeigen

Ortsplan

Ortsplan
zum aktuellen Notdienstkalender  Notdienstkalender

Öffnungszeiten

Montag-Freitag:
09.00 Uhr - 12.00 Uhr
Donnerstag:
16.30 Uhr - 18.30 Uhr
und nach telefonischer
Vereinbarung

Kontakt

Rathaus Hildrizhausen
Herrenberger Straße 13
71157 Hildrizhausen
Fon: 07034 / 9387-0
Fax: 07034 / 9387-40

Freizeitgelände

Das Freizeitgelände südlich der Schönbuchschule verfügt über eine BMX-Strecke sowie einen Pumptrack, ein Multifunktionsspielfeld (Fußball, Handball, Hockey, Basketball, im Winter Eishockey) und eine Schutzhütte.

Multifunktionsspielfeld
Multifunktionsspielfeld

Pumptrack
Pumptrack

Ansprechpartner: Harry Sommer

E-Mail: Jugendreferat@hildrizhausen.de
Tel.: 07034 / 9387-17

Fax: 07034 / 9387-40


 

Einweihung am 04. Juli 2010

Hier geht es zum Rückblick auf die Einweihung des Freizeitgeländes!

 

Das Freizeitgelände ist barrierefrei zugänglich. Barrierefreiheit

 

Planung und Bau

Der Gemeinderat hat mit der Verabschiedung des Haushaltsplanes 2008 die Absicht bekräftigt ein Freizeitgelände für Jugendliche ab 12 Jahren in Hildrizhausen zu errichten.

Die Fläche hinter der Schule ist hierfür der ideale Platz, dieser konnte durch die Gemeinde erworben werden. Die ausschlagebenden Argumente für dieses Gelände waren dass der Anschluss an die Schule und damit die soziale Kontrolle gegeben  und dass das Gelände gut erreichbar ist. Des Weiteren ist dennoch eine Abgeschiedenheit der Jugendlichen vorhanden, da das nächste Wohngebiet einige hundert Meter entfernt ist. Dies ist einerseits für die Jugendlichen und ihre Rückzugsmöglichkeit, andererseits  zur Verhinderung von Ruhestörungen wichtig.

 

Baubeginn

 

In einem Jugendforum wurden die Wünsche der Jugendlichen aus Hildrizhausen gesammelt und bei der Planung der Freizeitelemente berücksichtigt. Im Einzelnen werden nun folgende Elemente umgesetzt: Eine BMX-Strecke, ein Multifunktionsspielfeld (Fussball, Basketball, Hockey, Eishockey und Handball) das mit einer Bande vom Rest des Geländes getrennt werden soll. Diese kann auch als Sitzgelegenheit genutzt werden. Zudem ist eine Spielfläche für kleinere Kinder mit eingeplant. Im Jahr 2010 soll noch eine Schutzhütte das Angebot abrunden.

 

Baubeginn

        

 

Die Planung des Freizeitgeländes wurde im März 2009  an den Architekten Herrn Kuczynski aus Ludwigsburg vergeben.

Am 23. Mai 2009 fiel der Startschuss für die Bauarbeiten. Begonnen hat die Firma Bach mit der Absteckung und Mulchung des Geländes, anschließend wurde ebenfalls durch die Firma Bach die BMX-Bahn aufgeschüttet.

Die Kosten für dises Projekt wurden mit 80 000 € angesetzt, dabei wurden die Eigenleistungen der späteren Nutzer (Jugendlichen), den Eltern und den Bürgern fest mit eingerechnet.

 

Baubeginn

 

Im Juli 2009 hat der Gemeinderat den Auftrag für das Multifunktionsspielfeld an die Firma Strohäcker in Jettingen vergeben.

Bürgermeister Schöck bat die Bürger am 7. November 2009 bei einer Pflanzaktion auf dem Freizeitgelände ehrenamtlich mitzuhelfen. Die 35 Ehrenamtlichen trafen sich, um das Gelände der Freizeitanlage zu bepflanzen. 10 Bäume und rund 185 Sträucher und Hecken wurden durch zahlreiche Ehrenamtliche recht schnell gepflanzt.

 

Pflanzaktion

 

Multifunktionsspielfeld