normale Schriftgrere Schriftkleinere Schrift
Gemeinde Hildrizhausen
Asiatischer Laubholybockkaefer

 ALB Informationen

Ortsplan

Ortsplan
zum aktuellen Notdienstkalender  Notdienstkalender

Öffnungszeiten

Montag-Freitag:
09.00 Uhr - 12.00 Uhr
Donnerstag:
16.30 Uhr - 18.30 Uhr
und nach telefonischer
Vereinbarung

Kontakt

Rathaus Hildrizhausen
Herrenberger Straße 13
71157 Hildrizhausen
Fon: 07034 / 9387-0
Fax: 07034 / 9387-40

DSL-Ausbau in Hildrizhausen

Bild

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 17. Febuar 2009 den Abschluss eines Kooperationsvertrages mit der Deutschen Telekom AG zum Ausbau der Breitbandinfrastruktur auf eine Versorgung der gesamten Gemeinde mit DSL 16.000 beschlossen!

 

 

Lesen Sie hierzu: Bericht der Gemeinderatssitzung vom 17. Februar 2009.


 

Aktuell: E-Mail-Postfach der Deutschen Telekom für Hildrizhausen wurde aufgelöst!

In den letzten Wochen hatten Bürger immer wieder das Problem, dass E-Mails an das für Hildrizhausen seit dem Breitbandausbau mit bis zu DSL 16.000 durch die Telekom im Jahr 2010 vorhandene E-Mail-Postfach (T-Direkt-SW.Leads@telekom.de) als unzustellbar zurückkamen.

Erst auf Nachfragen der Gemeindeverwaltung teilte die Deutsche Telekom diese Woche mit, dass dieses Postfach bereits aufgelöst worden ist. Darüber hinaus würde der komplette Vertriebskanal „Deutsche Telekom Direktvertrieb und Beratung“ ebenfalls bis zum 31. März 2013 aufgelöst.

Damit müssen Sie sich, wenn Sie sich auf den neuen DSL-Verteiler aufschalten möchten, über die kostenfreie Kundenhotline 0800 / 330 1000 oder über die Mailadresse info@telekom.de  direkt an die Deutsche Telekom wenden.

VORSICHT:
Leider wurde der Gemeindeverwaltung von Bürgern teilweise berichtet, dass die Kundenhotline der Deutschen Telekom oft nicht wusste, dass es in Hildrizhausen durch das Aufschalten auf den neuen Verteiler die Möglichkeit einer Versorgung von bis zu DSL 16.000 gibt!
Daher bleiben Sie hartnäckig und insistieren Sie, dass Hildrizhausen ausgebaut ist. Sie dürfen gerne auf die Homepage der Gemeinde Hildrizhausen verweisen:
www.hildrizhausen.de unter der Rubrik Service / Bauen & Wohnen / DSL-Ausbau

Sollten alle Bemühungen vergeblich sein, wird Ihnen gerne Hauptamtsleiter Marcello Lallo unter der Rufnummer 9387-22 weitere Informationen geben bzw. soweit möglich sich für Sie einsetzen.

 

Abschaltung der Hotline für Hildrizhausen zum 30. Juni 2011!

Bekanntlich wurde am Freitag, den 07. Mai 2010 offiziell die neue Breitbandversorgung mit bis zu DSL 16.000 in Betrieb genommen. Seitdem wurden immer mehr Kunden auf die neuen DSL-Verteiler geschalten, so dass momentan ein Großteil der Bürger, die einen Vertrag abgeschlossen haben, die schnellere Bandbreite bereits nutzen kann.

Bisher war für die erste Kontaktaufnahme extra für Hildrizhausen folgende Telefonnummer geschalten: 0711/999-4257.
Diese wird nun jedoch von der Deutschen Telekom AG zum 30. Juni 2011 abgeschaltet!

Als neue Lösungzur Kontaktaufnahme bietet die Deutsche Telekom AG für alle Kunden, die Interesse an einer schnelleren DSL-Versorgung haben die E-Mail Adresse


T-Direkt-SW.Leads@telekom.de  


an. Die Nachrichten werden ausschließlich ausgelesen und der entsprechende Vertriebsbeauftragte ruft dann zurück.

Weitere Informationen erhalten Sie auch gerne von Hauptamtsleiter Marcello Lallo unter der Rufnummer 9387-22.

 

Aktuell: Probleme mit der Umstellung auf die neue Technik

Leider hat die Verwaltung von einzelnen Bürgern die Information erhalten, dass sie immer noch „langsam“ surfen, obwohl sie einen Vorvertrag abgeschlossen hatten oder nach der Freischaltung zur Deutschen Telekom AG gewechselt sind. Dies ist besonders ärgerlich, wenn man bereits seit Monaten eine „schnellere“ Leitung bezahlt.

Nach intensiven Recherchen hat die Verwaltung herausgefunden, dass die Hotline immer noch nicht darüber informiert war, dass Hildrizhausen „neu“ erschlossen wurde. Daher bitten wir alle, die auch auf die neue Breitbandversorgung umsteigen wollen, weiterhin bis 30. Juni 2011 die 0711/999-4257 anzurufen und ab dem 01. Juli 2011 eine E-Mail an T-Direkt-SW.Leads@telekom.de zu schicken.

Bürger, die bereits einen neuen Vertrag haben, aber immer noch „langsam“ surfen, können ihre Störung (nicht technischer Art) unter der 0160/7052283 bei Wolfram Gerke (Deutsche Telekom AG) melden. Er kann Abhilfe schaffen. Teilweise kann es nämlich sein, dass die neuen Anschlüsse noch nicht auf den neuen Verteiler umgeschaltet sind.

 

Bei technischen Problemen wenden Sie sich bitte an die folgende kostenlose Hotline: 0800/330-1300.

Um zu testen, mit welcher Geschwindigkeit Sie surfen, nutzen Sie einfach „Speed-Tests“ im Internet.

Weitere Informationen erhalten Sie auch hier gerne von Hauptamtsleiter Marcello Lallo unter der Rufnummer 9387-22.

 

Die notwendige Kundenanzahl ist erreicht!

Die Gemeinde Hildrizhausen muss keinen Investitionskostenzuschuss bezahlen!

Vielen Dank an alle Bürger, die dazu beitragen haben!


Am Freitag, den 07. Mai 2010 wurde bekanntlich offiziell die neue Breitbandversorgung mit bis zu DSL 16.000 in Betrieb genommen (siehe unten). Seit dem wurden immer mehr Kunden auf die neue DSL-Leitung geschaltet, so dass momentan ein Großteil der Bürger, die einen Vertrag abgeschlossen haben, auch die schnellere Bandbreite bereits nutzen kann.
Nun erreichte die Verwaltung in der letzten Woche die erfreuliche Nachricht, dass die erforderliche Kundenanzahl (durch DSL-Neukunden bei der Deutschen Telekom AG, durch Wechsler von anderen Anbietern, durch „Upgrade-Kunden“, die einen höhere Zugangsgeschwindigkeit beantragten, und durch „Speed-up“ Kunden, die auf die neue Technik umgestiegen sind, dabei ihren Vertrag verlängerten, jedoch ihre bisherige Zugangsgeschwindigkeit beibehalten haben) von 344 erreicht wurde!

Damit beträgt der Investitionskostenzuschuss der Gemeinde Hildrizhausen 0,- €!

In finanziell schwierigen Zeiten ist es bemerkenswert, dass Hildrizhausen mit seinen aktiven und bürgerschaftlich engagierten Einwohnern die Versorgung mit schnellerem DSL erreicht hat ohne auch nur einen Cent dafür aus der Gemeindekasse ausgeben zu müssen.
Durch diese infrastrukturelle Verbesserung ist unsere Gemeinde noch attraktiver geworden, da heutzutage für Betriebe und Familien ein schneller Internetzugang immanent wichtig ist.

Daher vielen Dank an alle Hausemer, die zu diesem guten Gelingen beigetragen haben!

Trotz der Tatsache, dass die notwendige Kundenanzahl erreicht ist, bleibt nach Aussage der Deutschen Telekom AG die Informationshotline 0711/999-4257 bis zum 30. Juni 2011 bestehen, danach wenden Sie sich bitte an T-Direkt-SW.Leads@telekom.de

 

Offizielle Inbetriebnahme der schnelleren DSL - Leitung

DSL-Ausbau in Hildrizhausen

Schritt für Schritt zum schnelleren Internet in Hildrizhausen! Nun ist es soweit!!!

Eine neue Ära bricht für Hildrizhausen an!!!

Am Freitag, den 07. Mai 2010 wurde die offizielle Inbetriebnahme der neuen Breitbandversorgung mit bis zu DSL 16.000 mit einem kleinen Umtrunk gefeiert.

Dabei wurde von Bürgermeister Schöck ein kurzer Rückblick auf den Ablauf dieser Maßnahme gegeben. Er erinnerte in diesem Zusammenhang an die ersten Anfragen aus der Bürgerschaft 2007 und 2008, an eine daraufhin zunächst erfolgte Bedarfserhebung durch die Lokale Agenda-Gruppe im Sommer 2008, die detaillierte Erhebung der Versorgung und die zunächst erfolgte Ausschreibung des Ausbaus der Breitbandversorgung durch die Gemeindeverwaltung Ende 2008 sowie den Abschluss eines Kooperationsvertrages mit der Deutschen Telekom AG im Februar 2009. Ebenso blickte er auf eine Informationsveranstaltung im März 2009, die Öffentlichkeitsarbeit im Nachrichtenblatt und die durchgeführten Beratungsangebote im Sitzungssaal zurück. Insbesondere dankte er dabei Hauptamtsleiter Marcello Lallo für sein diesbezügliches Engagement.

Karl-Heinz Treß von der Deutschen Telekom AG ging in seinen darauf folgenden Ausführungen insbesondere auf technische Informationen zur vorgenommenen Maßnahme ein. Ebenso dankte er seinen Kolleginnen und Kollegen für die geleistete Arbeit.

Übergabe DSL


Erfreulich war, dass sich die Anzahl der abgeschlossenen Vorverträge zum Zeitpunkt der offiziellen Inbetriebnahme auf 324 beläuft, womit lediglich noch 20 Vorverträge fehlen, damit der Investitionskostenzuschuss seitens der Gemeinde 0,- € beträgt. Diese wurden bereits ein paar Wochen später erreicht.

ACHTUNG, WICHTIGE INFORMATIONEN DARÜBER HINAUS:

  • Nach der offiziellen Inbetriebnahme muss nun jeder Anschluss einzeln entsprechend geschaltet werden, damit die neue Leistung abgerufen werden kann. Dies wird noch einige Wochen (bis ca. Ende Juni) dauern. Die entsprechenden Anschlussnehmer werden informiert, sobald für sie die neue Geschwindigkeit zur Verfügung steht!!
  • Auch die derzeitigen Bestandskunden der Deutschen Telekom AG, die bereits einen DSL-Anschluss haben, müssen sich unter der Rufnummer 0711/999-4257 bis zum 30. Juni 2011 melden, da keine automatische Umstellung auf die neue Übertragungstechnik erfolgt! Danach kann man sich über T-Direkt-SW.Leads@telekom.de melden.
  • Für das Gespräch sollte man die Kundennummer und das Wissen um das Endgerät (Router) bereithalten, da nicht alle Router auf die neue Technik umgestellt werden können.


Weitere Informationen:
Zur Reduzierung des Gemeindezuschusses werden dabei folgende Verträge gezählt:

  • DSL-Neukunden bei der Deutschen Telekom AG
  • Wechsler von anderen Anbietern (von so genannten Resellern)
  • „Upgrade-Kunden“, die einen höhere Zugangsgeschwindigkeit beantragen
  • „Speed-up“ Kunden, die auf die neue Technik umsteigen, dabei ihren Vertrag verlängern, jedoch ihre bisherige Zugangsgeschwindigkeit beibehalten

 

Weiter Informationen erhalten Sie hier:

 

Weitere Ergebnisse und Informationen zum Ausbau der Breitbandversorgung werden wie gewohnt im Nachrichtenblatt und auf der Homepage veröffentlicht.